Springe zum Inhalt

0005 wildes Neukoelln

tap-sa5-300x400

SunAle #5

  • Liter: 50L (40L Hauptguss, 25L Nachguss)
  • Ziel Stammwürze: 12° P
  • BE: 55 IBU
  • Farbe:       13 EBC

11,0kg Schüttung

  •       8000g (72,73%) Wiener Malz (8 EBC)
  •       1000g (9,09%) Böhmisches Weizen-Tennenmalz (5 EBC)
  •       500g (4,55%) Cara Hell (25 EBC)
  •       500g (4,55%) PaleAle Malz (7 EBC)
  •       500g (4,55%) SpitzMalz (4 EBC)
  •       500g (4,55%) SauerMalz (5 EBC)

Maischplan

  • 0min 60° Einmaischen
  • 10min 56° Eiweißrast
  • 60min 64° Maltoserast
  • 40min 72° Verzuckerung (bis Jodprobe OK)
  • 5min 78° Abmaischen (unter 80° bleiben!)

90 Minuten Kochen

  • 90min Simcoe (40g, 11.7% Alpha, Pallets, 28.1 IBU)
  • 90min Amarillo (40g, 8.2% Alpha, Pallets, 19.7 IBU)
  • 10min Simcoe (30g, 14.3% Alpha, Dolden (getrocknet), 3.9 IBU)
  • 10min Amarillo (40g, 8.2% Alpha, Pallets, 3.3 IBU)
  • 10min Wildhopfen (50g, 2% Alpha, Dolden (frisch), 0.2 IBU)

gesamt: 55 IBU

Kommentar:

  • Der Wildhopfen wurde am Neuköllner Rand geerntet.
  • Vorderwürze 16,5°P, Gesamtwürze 12,5°P - passt!
  • SA5.1: Hauptgärung 25L mit Safale K-97
  • SA5.2: Hauptgärung 25L mit Safale US-05
  • 22.09.2014 Brautag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.